Spezifischer Support


Implementierung von ReWin in die Organisation

Die Einführung von Neuem, von einem neuen Fachinstrument, in einen laufenden Betrieb stellt an die Leitung, die Mitarbeitenden, aber auch an die Klientinnen und Klienten eine ganze Reihe von z.T. hohen Ansprüchen – von der organisatorischen Ebene bis hin zur professionellen Handlungsebene.
Um die Einführung von ReWin so komfortabel wie möglich zu machen, bietet sie&m Supportmöglichkeiten und unterstützende Interventionen auf verschiedenen Ebenen an:

Standard-Support

Für alle Fragen zur Software ReWin: rewin(at)infogate.ch oder Tel. 044 306 56 56.
(Es gelten die Support-Bedingungen von infogate AG, Oerlikon.)

Für dringende inhaltlich-fachliche Fragen nutzen Sie unsere tel. Hotline: 079 609 54 90 oder 078 824 66 69
Mo – Fr | 9h-12 | 14h-17h (ohne Kostenfolge)

Für weniger dringliche, dafür komplexere inhaltlich-fachliche Fragen, die ggf. ausführlichere Antworten erfordern, nutzen Sie bitte info(at)sieundm.ch. Wir antworten schnellstmöglich. (Ohne Kostenfolge)


Zusätzlicher Fachsupport durch sie&m

Bei der operativen Einführung können sich komplexere Herausforderungen an Mitarbeitende oder die interne Betriebsorganisation ergeben. Um den bei der Einführung von Neuem unvermeidbaren Mehraufwand so gering wie möglich zu halten, bietet sie&m über den Standard-Support hinaus spezifische Implementierungshilfen an:

Denkmodell & Arbeitsansatz ReWin – theoretische Grundlagen und praktische Anwendung

Ressourcenmodell wie Wirkinstrument sind sogenannte sozialisationstheoretische Denkmodelle und stehen in der salutogenetischen Tradition. Das heisst, ein Verständnis von Sozialisationsprozessen ist eine unabdingbare Voraussetzung, um mit ReWin fachlich korrekt arbeiten zu können. Dieser Prozess wird hervorragend unterstützt, wenn ein Wissenszugang zur salutogenetischen Theorie gewährleistet und die Erkenntnisse aus der Resilienzforschung bekannt sind.

Schulungsinhalte
sie&m bietet institutionell angepasste Schulungen zu den angesprochenen Grundlagetheorien an. ‚Institutionell angepasst‘ bezieht sich einerseits auf die Bedürfnisse der Institution Rücksicht zu nehmen und andererseits darauf, die Theoriebezüge praxisnah, auf die konkrete institutionelle Arbeit bezogen, zu vermitteln.

Kosten
½ Tag (3 Std. mit 20 min Pause). Die Schulung wird mit Fr. 600.- verrechnet; zusätzlich Fahrspesen.
Maximale Teilnehmerzahl: 12 Personen.


Implementierung

Ein neues Fachinstrument in ein bestehendes System zu implementieren, bedingt verschiedene Aufwendungen; insbesondere ist darauf zu achten, dass keine unnötigen Doppelspurigkeiten organisiert werden. Weiter ist ein systematischer Zugang zur Implementierung des Instruments unbedingt zu empfehlen. Also wann soll durch wen was gemacht werden? Wie verändern sich die KlientInnenbezogenen Rechenschaftsberichte und noch vorher, beeinflusst das ReWin die Betreuungsarbeit und – ganz am Anfang – wie wird die betroffene Klientin / der betroffene Klient einbezogen und mitbeteiligt am ReWin? Das sind nur einige der Fragen, die sich in der Implementierungsphase stellen. Ohne Zweifel wird die abschliessende Implementierung durchaus auch Konzeptanpassungen nach sich ziehen.

Konzept- und Institutionsberatung
sie&m ist bemüht, im Rahmen des allgemeinen Supports Anfragen zu diesem Themenkomplex zu beantworten. Allerdings: diese Antworten sind eher allgemeiner Natur, müssen also noch exakt auf das konkrete Konzept angepasst werden. Möglich ist darum auch, diesen Prozess durch eine laufende Konzept- und Institutionsberatung anregen und begleiten zu lassen.

Kosten
Vorgesehen ist ein 3-monatiges Begleitmodul mit 1 ½ stündigen Sitzungen alle 14 Tage (6 x 1 ½ Stunden). Pauschal wird eine Beratungseinheit mit Fr. 180.- (total Fr. 1’080.-) verrechnet / je zusätzlich Fahrspesen.


Manualisierung

Jede Institution leitet eigene, institutionell angepasste Formalisierungsschritte ein, modulierbare Vorgaben bestehen bis auf weiteres nicht. Diese Arbeit ist sehr wichtig, um den Einführungsaufwand in vertretbaren Grenzen zu halten die einzelnen Schritte, beispielsweise die Etappierung des Aufenthaltsziels in 3-monatige Auswertungseinheiten zu unterteilen gemeinsame innerinstitutionelle Vorgehensweisen festzulegen und um überdauernde, überindividuelle Vorlagen für das Arbeiten mit Wirkzielen zu kreieren. Im Manualisierungsprozess enthalten sind Checklisten zu den einzelnen Wirkzielen und Beschreibungen, wie sie konkret in den Institutionen angestrebt werden sollen.

Fachberatung ReWin
sie&m kann auf entsprechende Anfrage den Manualisierungsprozess im Rahmen der ReWin-Einführung beraten und begleiten. Denkbar sind ½- oder ganztägige Retraiten mit den verantwortlichen MitarbeiterInnen, welche mit dem ReWin arbeiten.

Kosten
Für ½ Tag Fr. werden pauschal Fr. 800.-, für 1 Tag Fr. 1’600.- in Rechnung gestellt.


Arbeiten mit ReWin

Wirkziele optimal festlegen – dies setzt ein gutes Verstehen des vorgefundenen individuellen Ressourcenprofils voraus. (Profile lesen können!) Daneben stellen sich viele pragmatische Fragen nach der „richtigen“ Vorgehensweise. Sollen alle gesetzten Wirkziele zur gleichen Zeit oder gestaffelt bearbeitet werden? Wie verhält es sich mit der transversalen Wirkung der Schlüsselressourcen? Und wie sind beim Arbeiten mit Wirkzielen auf der Basis sozialisationstheoretischer Vorgaben die psychiatrisch-therapeutischen Interventionen, überhaupt alle hoch spezifischen Massnahmen, zu integrieren?

Fachsupervision
sie&m bietet spezifische Fachsupervision für das Arbeiten mit ReWin an.

Kosten
Für einzelne Stunden verrechnen wir einen Ansatz von Fr. 200.–/h plus Spesen.
Individuelle Arrangements nach Absprache und spezifischer Offerte.


Erfa-Gruppen (mehrere Institutionen)

Erfahrung – eines der wenigen Dinge, das grösser wird, wenn man sie teilt…
Sie wollen sich mit Anderen über ihre Erfahrungen austauschen, finden aber nicht genügend Zeit für die Vorbereitung? Oder Sie bevorzugen eine externe Moderation, um selbst eine aktive Rolle im Prozess spielen zu können? Für solche Fälle richten wir unser Angebot an zwei oder mehr Institutionen: Wir bereiten das Treffen vor, leiten den Austausch und dokumentieren die Ergebnisse. (Wir empfehlen, dafür einen halben Tag einzusetzen.)

Kosten
Für 1/2 Tag (4h) verrechnen wir Fr. 800.- pauschal.
Für einzelne Stunden verrechnen wir einen Ansatz von Fr. 200.-/h plus Spesen. Individuelle Arrangements nach Absprache und spezifischer Offerte.


Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir stellen gerne eine spezifisch auf Ihre Erfordernisse angepasste Schulung zusammen.


Veranstaltungen >>>

Fachreferate auf Anfrage